BulletJournal: Aprilfazit und Mai-ToDos

IMG_8432

Bevor ich in meinem BulletJournal die ToDos für den Mai eintrage, beginne ich mit meinem Aprilfazit. Dazu nehme ich meinen Filofax zur Hand, in dem ich täglich ein paar Stichwörter notiere und mit Gelb, Grün oder Rot das Tagesfazit kennzeichne.

Nun analysiere ich den letzten Monat ein wenig und notiere in meinem BulletJournal, was ich beibehalten oder optimieren möchte. Das versuche ich anschließend, bei meinen neuen ToDos zu berücksichtigen.

Beispiel: ich habe festgestellt, dass ich im April zu viele Onlinekurse verfolgt und zu viel Sachliteratur gelesen habe. Das führte dazu, dass ich innerlich unruhig war und einige schlaflose Nächte hatte.

Also: weniger Kurse im Mai, mehr körperliche Aktionen, mehr leichten Lesestoff!

Und dann werden die ToDos notiert:

image

Ich versuche, nicht mehr als eine halbe bis eine ganze Seite des Journals mit „großen“ Vorhaben zu füllen. Es soll machbar bleiben und motivieren. Weitere Punkte notiere ich auf meiner „Irgendwannliste“ (die ich momentan noch online führe).

Published by

One thought on “BulletJournal: Aprilfazit und Mai-ToDos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s