„Paradise of Pain“ oder „Ich hab genug gelitten“

Frank Nimsgern ist im Saarland ein bekannter Name. Viele erinnern sich an sein Musical „Paradise of Pain“, das 1998 am Staatstheater uraufgeführt wurde.

Dieses Jahr nun erschien es in einer überarbeiteten Version mit Sandy Mölling („No Angels“) in einer der Hauptrollen. Für meine Freundin und mich stand schon im April fest: schauen wir uns an!

Gestern dann die Vorstellung, ein wild gemischtes Publikum – mit leider sehr vielen magersüchtigen jungen Mädels -, ein gut gefülltes Haus und wir direkt in der ersten Reihe. Mittendrin statt nur dabei 🙂

Das Bühnenbild: ein gekachelter OP-Raum mit einer überdimensionalen Operationslampe an der Decke. Der Vorhang hob sich und der Schmerz begann…

Die Tänzer und Sänger gaben ihr Bestes, waren manchmal zwar nicht ganz synchron und der ein oder andere verpasste um ein paar Sekunden seinen musikalischen Einsatz, aber sie waren gut. Insbesondere Sandy Mölling füllte den Raum mit ihrem stimmgewaltigen Gesang. Super!

Aber der Rest…die Story war einfach nur platt und gab nicht viel her. Seelen vertauscht, bringen Himmel und Hölle durcheinander, Engel und Teufelin verlieben sich in die neuen Bewohner (hab ich nachgelesen, ich hab diese Stellen irgendwie verpasst), eine Ikeaküche hält Einzug in die Hölle, im Himmel taucht „Breaking Bad“ auf und am Ende wird ein Toter erschossen und Sandy Mölling zieht eine Perücke aus ihrer Handtasche.

Der Vorhang fällt, die Darsteller verbeugen sich – und beginnen dann erneut zu singen und zu tanzen. Und nochmal. Und wieder. Und dann kommt Nimsgern auf die Bühne und sie tanzen und singen immer noch.

Sowohl meine Freundin als auch ich haben dieses Musical und den Hype darum nicht verstanden. Beide mögen wir schräge Sachen, aber das hier war zu schräg, warf viele Fragen auf, gab den Charakteren keine Chance, Persönlichkeit zu entwickeln und diente der Selbstdarstellung des Komponisten.

Muss man sich nicht anschauen.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s