„A Christmas Carol“ ODER Dickens ohne Schnickschnack

Einmal im Jahr ist die „American Drama Group“ zu Gast in Saarbrücken, um dort das Stück „A Christmas Carol“ von Charles Dickens aufzuführen. Gestern war es wieder so weit und dieses Mal hatte ich auch zwei Karten ergattern können.

Den Zuschauer erwartete – im Vergleich zu anderen Inszenierungen in diesem Haus – eine sehr spartanische Kulisse, was mir anfangs Probleme bereitete, den Einstieg in die Geschichte zu finden. Da war es auch nicht sehr hilfreich, dass das Ensemble aus nur sechs Schausielern bestand, die – abgesehen von Scrooge – stetig die Rollen wechselten. Aber: jede Rolle wurde glaubwürdig und relativ originalgetreu ausgeführt.
Ein wenig seltsam empfand ich den Übergang zwischen der Einleitung und dem Mittelpunkt des Geschehens. Es war eine etwas eigenwillige Interpretation, allerdings ist dies immer ein kritischer Punkt in der Handlung, der hier dadurch erschwert wurde, dass es galt, einen Wechsel zwischen „Normalität“ und „Übersinnlichem“ darzustellen. Mir gefiel die Umsetzung nicht besonders gut, allerdings fiel kurz danach der Pausenvorhang, was es mir ermöglichte, anschließend neu und frisch gestärkt einzusteigen.

Die zweite Hälfte des Stückes begann fröhlich, mit Einbeziehung des Publikums und sorgte allgemein im Zuschauerraum für eine bessere Stimmung und erhöhte Aufmerksamkeit. Ab jetzt konnte ich dem Plot deutlich besser folgen, die Erzählung verlief flüssiger und die Charaktere waren leichter zu unterscheiden. Nun gelang es den Darstellern, das Publikum unabhängig vom „Drumherum“ in den Bann zu ziehen und mit Scrooge zu leiden und am Ende zu lachen.

Die „American Drama Group“ hat einen Klassiker der Weihnachtszeit ohne viel Schnickschnack gut umgesetzt. Es war keine überragende Vorstellung, aber durchaus eine, die man sich zur Einstimmung auf das Fest anschauen kann.

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s