Ever After: Goldlöckchen und die drei Bären

Von „Willowing Arts“, der Erfinderin von „Lifebook“ hat im Juli ein weiterer Onlinekurs begonnen. „Ever After“ befasst sich anhand von Märchenthemen mit der Entwicklung des eigenen Stils. Dazu gibt es in einem umfangreichen Arbeitsbuch zahlreiche Fragen sowie unterstützende Videos und Audiodateien.

Das erste Märchen, mit dem man sich künstlerisch befassen soll, ist „Goldlöckchen und die drei Bären“. Tamara hatte dafür – ganz ihr Stil – ein süßes Mädchen mit drei sie liebenden Bären als Vorgabe gemalt. Das ist aber, wie ich meiner Antworten auf die vorherigen Fragen entnehmen konnte, so gar nicht mein Ding. Ich mag Harmonie in Bildern nur bedingt. Ich mag starke Kontraste und Konturen und meine Aussage ist auch eine ganz andere.

Also habe ich versucht, das Märchen auf meine Art umzusetzen und bin bei dieser Version gelandet.

In meiner Interpretation ist Goldlöckchen ein mutiges Mädchen, das über den eigenen Horizont hinausschaut, sich ins Ungewisse wagt, auf unbekannte Situationen trifft und sich ihnen trotz Angst stellt. Sie verändert sich und wächst zu einer starken Frau heran, die ihre Furcht zum Freund gemacht hat.

Posted in DIY

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s