Digital Detox – eine Woche ohne (privates) Internet

IMG_1384.jpg

Nachdem ich mir ein wenig die nächsten Wochen und meine aktuelle Löffelliste betrachtet habe, habe ich mich entschieden, eine Woche ohne Internet einzulegen.

Die Regeln

Prinzipiell werde ich in dieser Woche das Internet nur in meinem Job nutzen (dort benötige ich es) und privat lediglich auf Nachrichten von meiner Familie reagieren (die aber selten eintreffen).

Konkret heißt das:

  • kein Social Media
  • kein YouTube, Netflix,…
  • keine eMails
  • kein Surfen
  • keine Blogposts
  • keine AppleWatch im Fitnesstudio
  • keine Meditationsapp

Den eReader benutze ich weiterhin, meine Bücher, die ich momentan lese, sind dort ohnehin schon abgespeichert.

Warum das Ganze?

Ich bin ein „Informationsjunkie“, je mehr Input, je besser. Das führt aber dazu, dass ich nicht in Ruhe über meine Vorhaben nachdenken kann, dass ich zu schnell meine Fokus verliere und den Kopf nicht für die wichtigen Dinge frei habe.

Ich möchte der Stille mehr Raum geben und sehen, was ohne Internet passiert oder nicht passiert 🙂

Der Zeitpunkt

Ich habe mir für mein Digital Detox die erste Aprilwoche – also vom 2.4. bis 8.4. – ausgesucht.
Das passt sehr gut, da ich eine Woche vorher meine neuen Quartals- und Jahresziele plane und dann hoffentlich in Ruhe mit den ersten Schritten beginnen kann.

Könntet ihr eine Woche auf das Internet verzichten?

Published by

6 Antworten auf „Digital Detox – eine Woche ohne (privates) Internet

  1. Yupp. Wobei ich netflix etc. zum entspannen am Abend brauche. Den Rest kann ich getrost weglassen. Hab ich ja auch schon öfter gemacht.

    1. Inwiefern „ähnlich“? Auch eine ganze Woche? Wann geht’s los? 🙂 Würde mich freuen, von deinen Erfahrungen zu hören.

      1. Ähnlich im Sinne von das ich momentan Urlaub haben. Ich kann nicht ganz aufs Internet verzichten, da ich fürs schreiben recherchiere. Wann und wie lange habe ich mir noch nicht überlegt 🤔

  2. Ich finde, dass ist eine gute Sache! Braucht man glaube ich zum Abschalten und Entspannen. Ich weiß aber nicht, ob ich es durchhalten würde. Bei mir besteht schon Suchtgefahr .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s