December Daily – Das Dezembertagebuch 2017

IMG_6531.jpg

„December Daily“ ist eine Aktion von Ali Edwards, in der es darum geht, beginnend mit dem 1. Dezember Erinnerungen an die Vorweihnachtszeit bis Heiligabend zu sammeln und in einem kleinen Album festzuhalten.

Viele wählen dafür ein 6×8 Fotoalbum, aber da mein Dezember bis auf wenige Ausnahmen aus normalem Alltag besteht, greife ich lieber auf ein kleineres Format zurück.

Dieses Jahr habe ich mich für ein Notizheft in der Größe 11x21cm entschieden.
Ich habe es relativ einfach gehalten und mir für die Deko von DM das Weihnachtsset und die Weihnachtssticker von „Foto Momente“ gekauft.

IMG_6528.jpg

Die Sticker kosten 2,95 Euro, das Kit 6,95 Euro.

Hier gibt es einen schnellen Einblick in mein dekoriertes und unbefülltes Dezmebertagebuch:

Wie mein Album letztes Jahr aussah, kann man HIER nachschauen.

Die Frankfurter Buchmesse 2017

171019_project-life-F7AE7B.jpg

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal als Bloggerin für mein Blog „Buchweiser“ auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs.

An einem Fachbesuchertag ist es dort deutlich leerer als an einem normalen Publikumstag, was ich sehr genossen habe (trotz allem war es unglaublich warm in den Hallen).

Ich hatte viele interessante Gespräche, habe viel gesehen und bin mit einigen Prospekten und unzähligen Eindrücken wieder daheim eingetroffen.

Wer mehr erfahren will, kann es HIER nachlesen.

IAA Pkw 2017 – Zukunft erleben

IMG_6220

Unter dem Motto „Zukunft erleben“ fand dieses Jahr die IAA Pkw in Frankfurt am Main statt.

Für mich war es der zweite Besuch auf der IAA. Bereits 2015 war ich dort unterwegs und erschlagen von dem, was mich erwartete.
In diesem Jahr war ich besser vorbereitet und als Pressevertreterin unterwegs.

IMG_6245

In sechs Hallen und auf dem Außengelände tummelte sich alles, was Rang und Namen hat in der Autobranche – ok, fast alles. Zwölf Marken waren aus unterschiedlichen Gründen nicht angetreten, darunter Tesla (war 2015 da), Volvo, Nissan, Fiat, Jeep, Peugeot,…

Wie beim Motto „Zukunft erleben“ zu erwarten, gab es nicht nur neue Technik in bekannten Autos zu sehen, es waren auch erstaunlich viele „Concept Cars“ ausgestellt (Klick auf die Fotos zum Vergrößern):

Auf mich wirkt das stromlinienförmige Design etwas lieblos, erinnerte mich aber stark an den ein oder anderen SciFi-Film.

Der „Volocopter“ allerdings ist bereits jetzt in der Luft unterwegs:

IMG_6196

Erst vor wenigen Tagen fand in Dubai der Jungfernflug des Prototypen statt. Gedacht ist er als „Himmelstaxi“, das Passagiere befördern soll.

Den Großteil der Ausstellung nahmen dann aber doch die uns bekannten Wagen ein:

Sehr schnell wurde beim Durchqueren der Hallen klar, dass momentan SUVs stark nachgefragt sind. Kaum ein Hersteller, der keinen SUV im Programm hat. Interessant fand ich, dass es überwiegend Modelle aus dem Mittelklassebereich waren, die man zu sehen bekam. Sicherlich waren auch die hochpreisigen vertreten, aber offenbar ist der Bedarf im mittleren Segment momentan sehr hoch.

Völlig unbeeindruckt ließen mich die Innenausstattungen:

Ja, es gibt mehr große Displays zu sehen, aber alles in allem hat sich in diesem Bereich nicht viel getan.

„Und Elektroautos?“ fragt sich der ein oder andere sicherlich.
Es waren definitiv mehr Elektroautos als noch 2015 zu sehen und sie waren dieses Mal auch wesentlich prominenter platziert, dennoch nahmen sie nur einen verschwindend geringen Teil der Ausstellungsfläche ein. eAutos sind eher das „reine Gewissen“ der Autoindustrie, die nach wie vor auf protzige Benziner und Dieselwagen setzt.
Das Straßenbild wird in absehbarer Zukunft sicherlich nicht von Elektroautos geprägt sein. Davon sind wir noch weit entfernt.

Angenehm empfand ich, dass 2017 deutlich weniger Betrieb auf dem Gelände und in den Hallen war als 2015:

Vor zwei Jahren musste man sich durch die Massen schieben und konnte froh sein, überhaupt den ein oder anderen Blick auf die Autos zu erhaschen.
Das lag jedoch daran, dass gegenüber dem letzten Mal 120.000 Besucher weniger die Messe besuchten.

Für mich war die IAA Pkw wieder eine bereichernde Erfahrung. Jeder, der etwas Spaß an Autos und Technik hat, kann ich einen Gang über die Messe sehr empfehlen.

Die nächste IAA Pkw findet vom 12.09.2019 bis 22.09.2019 erneut in Frankfurt statt.