Freitagsfüller

Wieder Freitag! Juhu! Zeit für den Freitagsfüller:

1. Die Schnelligkeit, mit der die Zeit vergeht, ist faszinierend. Umso wichtiger finde ich es, sie zu dokumentieren, denn unser Gedächtnis ist nicht besonders zuverlässig.

2.  Alles könnte auch andersrum sein 😉

3. Ich war im im gesamten letzten Jahr deutlich weniger kreativ als in den letzten beiden Wochen des neuen Jahres!

4. Ich hab ein schwarzes Loch unten im Kleiderschrank 🙂 Wirklich, so sehr ich mich auch bemühe, dort Ordnung zu halten – es verschwindet immer irgendwas, was ich beim nächsten Aufräumen dann ganz überrascht wiederfinde 🙂

5. Ich muss unbedingt nichts im Kino sehen. Ich bin kein Kinogänger, nie gewesen. Es langweilt mich, stundenlang auf eine Leinwand zu schauen und dabei nichts „tun“ zu können. Außerdem sind viele der Geschichten recht flach. Ich bleib lieber bei Büchern und Hörbüchern.

6. Ich habe nicht mehr viel auf meinem Tisch stehen. Seit der letzten Entrümpelungsaktion, versuche ich, den Schreibtisch möglichst leer zu lassen. Ich fühle mich an einem leeren Arbeitsplatz deutlich wohler, da fließen die Ideen besser 🙂

7. Was das Wochenende angeht, freu ich mich auf meinen Friseurbesuch. Alles andere ist zweitrangig 😉

Freitagsfüller

Ich mag den Freitagsfüller von Barbara und bin gern diese Woche wieder dabei.

1. Der Winter ist bisher sehr angenehm so ohne Schnee und Scheibenkratzen.

2. Eine Fahrt in die Heimat steht im Januar noch auf meiner Liste. Ich möchte zu Hause nach weiteren Fotos aus meiner Englandzeit suchen. Ich bin mir relativ sicher, dass ich noch welche haben müsste. Außerdem kann ich meine Ma nach Daten und Infos befragen, weil sie oft solche Sachen notiert und aufhebt.

3. Gegen kalte Füße helfen natürlich Stricksocken 🙂 Gestern ist mein Januarpaar fertig geworden, das so schön glitzert 🙂

4. Es ist besser, wenn ich keine Sockenwolle kaufe. Ich würde gern meinen Vorrat noch in diesem Leben aufbrauchen 😉

5. Es fühlt sich gut an, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Der Sport ist ein prima Ausgleich zu meinem Schreibtischjob.

6. Auch wenn das ein wenig pathetisch klingt: meine Familie und meine Freunde sind mein schönstes Geschenk.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Folgen der Serie „Bones“, morgen habe ich das ein oder andere geplant und Sonntag möchte ich zum Sport und anschließend mein erstes Project-Life-Layout für 2016 gestalten!

 

Freitagsfüller

Diese Woche verlief deutlich ruhiger als die letzte Woche, allerdings fehlte mir auch viel Energie. Doch es geht wieder aufwärts 🙂
Hier mein Freitagsfüller:

1. Es hat Vorteile, in einem sehr kleinen Dorf aufgewachsen zu sein. Wenn man die gnadenlose Ehrlichkeit der Dorfbewohner überlebt hat, kann einen später nichts mehr wirklich schocken 🙂 Und mir persönlich sind ehrliche Menschen *immer* lieber als solche, die mit großen Worten nichts sagen.

2. Ich hab die Auswirkungen von „Ehrlichkeit“ selbst erfahren, nicht nur darüber gehört. Es hat mich stark geprägt und mich zu dem Menschen geformt, der ich heute bin. Auch wenn ich anecke mit offenen Worten, mich kriegt niemand so schnell still.

3. Wenn ich sehe, wie manche Menschen sich selbst belügen, kann ich nur den Kopf schütteln. Wozu? So wird man nie zu seiner Mitte finden, nie glücklich und zufrieden werden.

4. Ich bin aus einem härteren Holz geschnitzt 😉

5. Gestern habe ich die ersten Minuten des Tages nach langer Zeit mal wieder in Meditation verbracht. Ab jetzt wird wieder täglich meditiert. Auch der Geist möchte „trainiert“ werden 🙂

6.  Viele haben völlig falsche Vorstellungen von Meditation. Für Meditation benötigt man keine Ruhe, mann erschafft sie. Ich verweise an dieser Stelle auf einen älteren Eintrag zu diesem Thema.

7. Was das Wochenende angeht, hab ich viel vor 🙂

Freitagsfüller #310

Juhu, FreUtag und damit Zeit für den Freitagsfüller:

1. GNTM musste ich erst einmal googeln 😉 Interessiert mich so gar nicht.

2. Ich hab keine Butter mehr im Kühlschrank. Wollte ich gestern kaufen, hab ich vergessen…

3. Ich habe mit großer Freude festgestellt, dass sich für nächste Woche der Frühling ankündigt.

4. Nix ist gerade der Favorit auf meiner Playlist. Ich höre momentan nur Musik beim Sport und da konzentriere ich mich nicht wirklich auf den einzelen Song 😉

5. Der Schwerpunkt des Wochenendes wird auf dem Thema „Ausflüge“ liegen 😀

6. Sauna nach dem Sport ist wie ein Kurzurlaub.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf… bin mir noch nicht so sicher, müsste noch Zeitschriften ausmisten, aber will ich das…, morgen habe ich Einkäufe und etwas anderes geplant und Sonntag möchte ich nach dem Sport was unternehmen!

Freitagsfüller

Sooo, heute habe ich auch mal wieder Zeit für den Freitagsfüller.

1. Stress ist KEIN Statussymbol! Wer damit prahlt, er habe ja nie Zeit und nur Termine, ruiniert sich nur die Gesundheit, mehr nicht.

2. Wie man lediglich für seinen Job und die Anerkennung darin leben kann, ist mir absolut unverständlich.

3. Jetzt könnte der Regen mal langsam aufhören. Ich fühl mich nach Frühling 🙂

4. Ich hab momentan wenig „blah blah“ so ohne Anschluss an die Welt da draußen 😉

5. Zuerst war ich ziemlich empört wegen der Telekomsache, jetzt bin ich sehr entspannt und harre der Dinge, die da kommen (oder nicht).

6. So manches Mal bin ich ein schlechtes Beispiel 😀

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa, morgen habe ich einen Friseurbesuch geplant und Sonntag möchte ich morgens ins Fitnessstudio und anschließend den Frühjahrsputz beginnen!

Freitagsfüller

Endliche FreUtag, endlich Freitagsfüller.

1. Schön, dass eine private Situation sich als weniger schlimm als befürchtet herausgestellt hat.

2. Die Straßen in dieser Stadt sind wirklich mangelhaft. In den Löchern sammelt sich Wasser, das friert zu und *whoooosh* rutschen unachtsame Autofahrer und Fußgänger darauf aus.

3. Menschen, die gern Blödsinn machen, mag ich 🙂

4.  Sport macht Spaß, das weiss doch jeder 🙂 Das hätte ich vor fast 3 Jahren als „Sofakartoffel“ auch noch nicht gesagt, aber regelmäßige Studiobesuche haben mich vom Gegenteil überzeugt. Sobald eine Grundfitness vorhanden ist, wird es gut – bis dahin kostet es zwar Überwindung, aber Dranbleiben lohnt sich! Ich mag Kraft- und Ausdauertraining nicht mehr missen!

5. Wichtig ist, dass man gelassen bleibt und nicht alles glaubt, was sein eigenes Gehirn einem einflüstern will. Gedanken kommen und gehen und man sollte sich inbesondere an den unschönen nicht festbeißen. Einfach wie Wolken vorbeiziehen lassen.

6. Der Frühling kann kommen, ich bin bereit!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad, morgen habe ich einen Ausflug zu „boesner“ geplant und Sonntag möchte ich erst Sport machen und mich dann mit einer Freundin auf einen Kaffee treffen!